Koordinatives Handballtraining mit unterschiedlichen Geräten

PDFDrucken
FL.jpgFL.jpg

Basispreis für Variante18,09 €
Verkaufspreis18,99 €
Netto Verkaufspreis18,09 €
Preisnachlass
MwSt.-Betrag (5%):0,90 €
Standardisierter Preis / kg:
Inhaltliche Beschreibung:                   hier gehts zum eBook
Artikelnummer: 600029
Format: Taschenbuch
Thema: Koordinatives Handballtraining mit unterschiedlichen Geräten
Autoren: Felix Linden und Jörg Madinger
ISBN: 9783956411878
Anzahl: 6 Trainingseinheiten mit 44 Einzelübungen
Seitenanzahl: 72 Seiten
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Veröffentlichung: 26.07.2017
Schwierigkeit: Die vorliegenden Trainingseinheiten bieten sich vor allem für den Jugendbereich ab C-Jugend an, können aber auch bis zu den Aktiven für Abwechslung im Trainingsalltag sorgen. 

Zum Autor:

handball-uebungen.de konnte mit Felix Linden, A- Lizenz-Inhaber und zertifizierter DHB Nachwuchstrainer Leistungssport, einen neuen Autoren gewinnen, der in diesem Buch zum ersten Mal sein Verständnis von abwechslungsreichem und zielgerichtetem Handballtraining darstellt. Sechs verschiedene handballspezifische Themen werden in sechs Trainingseinheiten bearbeitet. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass jeweils ein in der Halle vorhandenes Kleingerät oder ein gängiges Spielgerät (Würfel oder Kartenspiel) den Rahmen der Trainingseinheit bildet. Kombiniert mit dem gängigen Hallenequipment werden dadurch die handballerischen Inhalte immer wieder mit neuen Anforderungen gekoppelt, so dass das Training abwechslungsreich gestaltet werden kann. Ob mit einem Kartenspiel, einem Würfel, Luftballons, Leibchen, kleinen Turnmatten oder Turnreifen, stets zeigt sich die Vielfältigkeit der Geräte in den gesammelten Übungen. Die Trainingseinheiten sollen so zu Kreativität und eigenen Ideen anregen und viele Beispiele zeigen, wie sich mit einfachen Hilfsmitteln wiederkehrende Inhalte immer wieder neu verpacken lassen und so der Spaß im Training erhöht wird.

Beschreibung:

Gerade im Jugendbereich stellt es eine hohe Anforderung an den Trainer dar, Inhalte im Training immer wieder neu zu verpacken und so das Training abwechslungsreich und teilweise auch spielerisch zu gestalten.

Zudem sollte gerade in diesem Alter ein breites Spektrum an verschiedenen, auch sportartübergreifenden, Bewegungsmustern angeboten werden, um die Koordination weiter zu fördern und den Körper im Ganzen auf die Belastungen vorzubereiten.

Die vorliegenden sechs Trainingseinheiten nutzen dafür entweder Geräte aus der Halle oder kleine Spielgeräte. Diese ermöglichen durch ihre eigene Charakteristik die Kopplung der handballspezifischen Inhalte mit den geräteeigenen Anforderungen und Möglichkeiten und erhöhen so den Trainingsanreiz und den Spaß an den Trainingseinheiten.

Spielkarten und Würfel arbeiten dabei vor allem mit dem Zufall, der in offenen Situationen zum Tragen kommt. Auch die ungezielte Vorgabe von Handlungsoptionen, lässt sich durch diese Geräte speziell gestalten.

Das Leibchen bietet dem Trainer die Möglichkeit, Handlungsoptionen gezielt vorzugeben, die Spieler entsprechend zu steuern und deren Wahrnehmung zu verbessern.

Der Luftballon stellt vor allem hohe Anforderungen an die Koordination und bietet deshalb viele Möglichkeiten zur Arbeit im Bereich Auge-Handkoordination, oder auch Auge-Fußkoordination, während der Reifen das Training der Beinarbeit unterstützt.

Ein sehr vielfältiges Gerät stellt die kleine Turnmatte dar, sie kann bei Kräftigungs- und Koordinationsübungen genauso verwendet werden, wie als Ziel für Wettkämpfe.

Lassen Sie sich inspirieren von den sechs von Felix Linden ausgearbeiteten Trainingseinheiten und bringen Sie immer wieder eigene Ideen in Ihr Training ein!


Folgende Trainingseinheiten sind in diesem Buch enthalten:

Nr. 1: Gegenstoßtraining mit Spielkarten
Nr. 2: Koordinationstraining mit Luftballons
Nr. 3: Wurfserien und Reaktionstraining mit Vorgaben durch Würfelergebnisse
Nr. 4: Wurfserien und Gegenstöße mit koordinativen Zusatzübungen in Reifen
Nr. 5: Schulung der Wahrnehmung und schneller Reaktionen durch Signale mit Leibchen
Nr. 6: Angriffstraining mit koordinativen Elementen auf dünnen Turnmatten

 

Beispielbilder

Sprintwettkampf

FL01F 03k

Wurfwettkampf

Folie12


Folgende Taschenbücher von Felix Linden und Jörg Madinger könnten Sie ebenfalls interessieren

systemaufbau.jpg

   

freiwurf.jpg

   

 

In den einzelnen Trainingseinheiten werden die Knotenpunkte, wie das Auseinanderziehen einer 6:0-Abwehr, das glaubwürdige Stoßen und Herausziehen eines Abwehrspielers und die einzelnen Abschlussmöglichkeiten sowie verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten vermittelt. Gerade auf der Entscheidungsfindung liegt ein großer Schwerpunkt in allen Trainingseinheiten. Der Standardablauf mit Weiterspieloptionen auf beiden Seiten, Varianten mit Einläufer und Übergängen sowie eine Variante für eine Überzahl sind Inhalte der Trainingseinheiten...

Hier gehts zum Taschenbuch

   

Felix Linden betrachtet im vorliegenden Buch Freiwürfe für verschiedene Spielsituationen.
Nach einigen allgemeinen Vorübungen im ersten Kapitel wird im zweiten Kapitel ausgenutzt, dass die Abwehr bei der Ausführung des Freiwurfs drei Meter Abstand zum ausführenden Angreifer halten muss. Nach der Freiwurfausführung mit dem Pass aus dem Block wird sofort Druck auf die Abwehr ausgeübt. Dann steht das Entscheidungsverhalten der Spieler im Vordergrund und ist maßgeblich für den Torerfolg.

In den Kapiteln 3 und 4 werden bestimmte Varianten erarbeitet, die sich speziell mit der Freiwurfsituation bei passivem Vorwarnzeichen und einer begrenzten Anzahl von Pässen beschäftigt.

Hier gehts zum Taschenbuch